Ein neuer Weg zur eigenen Stärke

                                                     Mensch und Natur gehören zusammen

Weiterbildungsangebot für Mensch-Hund-Teams

Tierisch gut lernen bietet Weiterbildungsmöglichkeiten für Mensch-Hundeteams an, die praktisch tätig sind oder es werden wollen. Unser Ziel ist es den Teams neue Ideen mit auf den Weg zu geben, konkrete Übungen gleich auszuprobieren und vor allem die Teams dort abzuholen, wo sie gerade stecken und ihnen helfen den nächsten Schritt zu tun.  


Referenten: Barbara Rufer & Franziska Speiser & Edi Bertschi

Für wen:
       Dieses Angebot richtet sich an Leute, die die Präsenzzeit der Weiterbildung zur Fachkraft für tiergestützte Therapie oder die Therapie-Schulbegleithundteam-Ausbildung absolviert haben. Das Zertifikat muss noch nicht erreicht sein.  

Zeit:
              jeweils von  9:00 - 16:00 Uhr 


Ort:
                Seminarraum im Gesundheitszentrum in Niederbipp


Durchführung:

Die Termine können einzeln gebucht werden. Ein Anlass wird ab fünf Teams durchgeführt, es hat maximal 12 Plätze. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.  

Kosten:
                             

180 CHF   (inkl. Pausengetränke & Snacks)                  

Bezahlung bei Anmeldebestätigung                  


Anmelden:
   Anmeldungen bitte schriftlich oder per Mail bitte an info@tierisch-gut-lernen.ch Anmeldeschluss ist jeweils vier Wochen vor dem jeweiligen Termin. Die Anmeldung ist verbindlich. Bei Nichterscheinen muss eine Gebühr von 80CHF bezahlt werden. Ein kostenfreier Rücktritt ist bis vier Wochen vor dem jeweiligen Anlass möglich.


Termine 2018:


Sonntag 25. März  (mit Edi Bertschi) Thema:

Ideenbörse & Trainingshilfen zu den Stufen der Annäherung meines Hundes an die Schüler "vom Beobachter zum Streichelmonster" Bzw. Bis wo passt es für meinen Hund und wie gestalte ich dieses Auf und Ab auf den Stufen? Nicht jeder Hund mag es ausgiebig von Fremden angefasst zu werden, das ist auch völlig in Ordnung so. Wie immer wird jedes Team individuell betrachtet und begleitet.


Samstag 06. Okt. (mit Franziska Speiser) Thema noch offen